Kreisbauernverband Husum-Eiderstedt

Anschrift:
Theodor-Storm-Straße 4a
25821 Bredstedt
Tel.: 0 46 71 / 92 74 30
Fax: 0 46 71 / 92 74 31
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkbv.nf(at)bauernverbandsh.de

Kreisvorsitzender:
Melf Melfsen

Geschäftsführer:
Boris Fridriszik

Veranstaltung zu geplanten Landschaftsschutzgebieten am 5.10.2016 in Horstedt

Das Podium der Veranstaltung von links: Kreisvorsitzender Melf Melfsen,Landrat Dieter Harrsen, Burkhard Jansen - Leiter des Fachbereiches Kreisentwicklung, Bauen, Umwelt und Kultur, Franz Brambrink - Leiter des Fachdienstes Umwelt

Auf Einladung des Kreisbauernverbandes Husum-Eiderstedt informierten Landrat Dieter Harrsen und Bauamtsleiter Burkhard Jansen des Kreises Nordfriesland über die einstweilige Sicherstellung bzw. die geplante Ausweisung der vier Landschaftsschutzgebiete.

Landrat Harrsen bot an, die in Horstedt vorgetragene Leitet Leitet Herunterladen der Datei einPower-Point-Präsentation auf der Homepage des Kreisbauernverbandes Husum-Eiderstedt einzustellen und betonte nochmals, dass er mit der Landschaftsschutzgebietsverordnung keine naturschutzfachlichen Ziele und Auflagen verfolgt, sondern allein das Landschaftsbild frei von Windkraftanlagen erhalten will. 

Auch wenn es durch die Kritik an der ersten Sicherstellungsverordnung den Kreisbauernverbänden gelungen ist, diese vor allem hinsichtlich des Baurechtes, Stichwort: privilegiertes Bauen im Außenbereich, zu entschärfen, bleibt es bei der grundsätzlichen Kritik und Ablehnung der Landschaftsschutzgebiete. 

Die Befürchtungen, dass eventuell zukünftig andere politische Konstellationen oder ein anderer Landrat hier für Verschärfungen sorgen oder andere Bundes- oder Landesgesetze auf bestehende Landschaftsschutzgebiete einwirken, bleiben bestehen. 

Nach einer umfangreichen sachlichen Diskussion bedankte sich Kreisvorsitzender Melf Melfsen beim Landrat für die bisher konstruktiv geführten Gespräche im Hinblick auf die Landschaftsschutzgebietsausweisung. 

Auch der noch nicht zufriedenstellende Punkt des Grünlandumbruches muss noch im weiteren Anhörungsverfahren geregelt werden. 

Herr Landrat Harrsen geht davon aus, dass das förmliche Anhörungsverfahren im Frühjahr 2017 beginnen wird und wies darauf hin, dass dann jeder Betroffene die Möglichkeit hat, Einwendungen oder Verbesserungsvorschläge einzubringen. 

Der Kreisbauernverband Husum-Eiderstedt wird auch das Verfahren im Interesse seiner Mitglieder weiterhin kritisch begleiten. 

Auf der Öffnet externen Link in neuem FensterInternetseite des Kreises Nordfriesland sind unter Öffnet externen Link in neuem FensterAktuelles folgende Beiträge einschließlich Karten und Sicherstellungsverordnungen verfügbar:

Ein gut gefüllter Saal belegte das rege Interesse an dem Thema Landschaftsschutzgebiete